HonorarPrivatauftrag

Immobilien Wert-Report

Das Honorar für einen Immobilien Wert-Report berechnen wir als Pauschale. Sie beträgt 399,00 EUR (inkl. MwSt.).

Tipp: Sind Sie mit unserem Immobilien Wert-Report zufrieden und erteilen anschließend dem Team Immobilienvermittlung einen Vermittlungsauftrag, ist der Immobilien Wert-Report für Sie kostenlos.

Immobilien Wert-Auskunft

Das Honorar für eine Immobilien Wert-Auskunft berechnen wir nach den gleichen Grundsätzen wie bei einem Immobilien Wert-Gutachten (siehe nachfolgend). Aufgrund des geringeren Aufwands gewähren wir jedoch einen Preisnachlass von 20 % auf das Basishonorar.

Immobilien Wert-Gutachten

Für ein Immobilien Wert-Gutachten berechnen wir das Honorar nach der Honorarrichtlinie für Immobilienbewertung des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (BVS). Das Honorar beträgt danach zwischen 0,2% und 1,0% des Verkehrswertes (Marktwertes). Sie bezieht sich auf den Preisstand August 2016.

Für die Berechnung des Honorars wird zunächst das Basishonorar anhand der Honorartabelle ermittelt. Basiswert ist der Verkehrswert (Marktwert) ohne Berücksichtigung von Rechten und Belastungen oder besonderer objektspezifischer Merkmale (z. B. Bauschäden, Abbruchkosten).

Sofern bei der Bewertung Besonderheiten zu berücksichtigen sind (z. B. Erbbaurecht, Wohnrecht, mehrere Wertermittlungsstichtage) wird dies durch einen Zuschlag auf das Basishonorar berücksichtigt (Honorarfaktor 1,2 bis 1,4). Bei unbebauten Grundstücken (z. B. Ackerland, Bauerwartungsland) erfolgt ein Abschlag auf das Basishonorar (Honorarfaktor 0,2 bis 0,5).

Zusatzleistungen

Zusatzleistungen umfassen den Zeitaufwand für die Beschaffung notwendiger Unterlagen oder die Prüfung und Aktualisierung vorliegender Unterlagen. Sie werden gesondert nach dem tatsächlichen Aufwand abgerechnet.

Nebenkosten

Nebenkosten umfassen Fahrtkosten, Auslagen für beschaffte Unterlagen, Vervielfältigungskosten für Mehrfachausfertigungen. Sie werden gesondert nach dem tatsächlichen Aufwand abgerechnet.

Umsatzsteuer

Die gesetzliche Umsatzsteuer wird jeweils gesondert erhoben und auf der Rechnung ausgewiesen.

Honorartabelle

(nur bei Wert-Auskunft und Wert-Gutachten)

Die Honorartabelle des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (BVS) ist Bestandteil der Honorarrichtlinie für Immobilienbewertung. Sie wurde von den BVS - Fachbereichsleitern Immobilienbewertung sowie den angeschlossenen Mitgliedsverbänden beschlossen. Die Angaben gelten in Euro, Preisstand August 2016 ohne Umsatzsteuer.

HonorarGerichtsauftrag

Bei Aufträgen durch ein Gericht erhält der Sachverständige für seine Leistung kein Honorar, sondern eine Entschädigung (Vergütung). Die Höhe und die Ermittlung der Vergütung ist im Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz (JVEG) geregelt.

Die Vergütung ist nicht abhängig von der Qualifikation des Sachverständigen (öffentlich bestellt und vereidigt, zertifiziert, staatlich anerkannt). Ebenso spielen privatrechtliche Gebührenordnungen (z. B. bei Architekten, Ingenieuren, Steuerberatern oder Ärzten) keine Rolle.

Die Vergütung setzt sich aus einem Entgelt für die Leistungen, einem Fahrtkostenersatz, einer Entschädigung für den Aufwand und einem Ersatz für sonstige und für besondere Aufwendungen zusammen. Maßgeblich ist der Zeitaufwand, den der Sachverständige für die Erledigung des Auftrags benötigt hat.

Der Stundensatz ist in sog. „Honorargruppen“ geregelt. Das Sachgebiet "Bewertung von Immobilien" ist der Honorargruppe 6 zugeordnet. Der Stundensatz beträgt 90,00 EUR (ohne MwSt.).

Service

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gern.